Mittwoch, 25. Oktober 2017




Pull me Closer - Nala Layden 


Gay Romance Storys...
wie so oft, gibt es zwei Seiten.
Die eine Seite liebt sie, die andere Seite hasst sie. 
Ich gehöre zu Ersteren.
ICH LIEBE SIE 😍💖
Deshalb bin ich auch so verdammt glücklich darüber das ich Nala's neues Buch schon vor der Erscheinung 
HEUTE (25.10.2017) lesen durfte.
Ich freue mich riesig ein Teil deines Bloggerteams zu sein.



Vielen Dank auch nochmal für das tolle Goddie Päckchen 💖


 Titel: Pull me Closer
Autor/in: Nala Layden 
Genre: Gay Romance 
Kapitel: 64 + Epilog




»Ich habe einen Job für dich. Sein Name ist Trevor Holdings.« Es sollte für Ryan ein normales Escort-Date werden: Ein Abendessen, ein paar nette Gespräche und unverfängliches Knutschen zum Abschluss. Eigentlich. Doch die Wege der beiden kreuzen sich immer wieder und umso öfter sie sich sehen, desto mehr entfacht das Feuer zwischen ihnen. Dabei kann Ryan in seinem komplizierten Leben neben Jobs und Studium keinen anderen Menschen gebrauchen, und auch Trevor hat ganz eigene Probleme zu bewältigen. Denn nicht alles, was sich gut anfühlt, ist auch richtig … 
In sich abgeschlossene Geschichte. 
Enthält explizite Szenen.
Ich mag das Buchcover, es ist schön und ich hätte mir auf jeden Fall den Klappentext durchgelesen, wenn ich es in der Buchhandlung im Regal oder auf dem Tisch liegen gesehen hätte.
Die Farben harmonieren, 
der Titel passt super ins Bild
und es sieht einfach alles stimmig aus.
Das AUTO passt ja mal wie die Faust aufs Auge 😅 
Ich kenne mich zwar nicht mit Autos aus, 
aber ich denke es ist Trevors Auto?
Mit der Skyline und dem Mann oberhalb des Buchcovers verbinden sich alle Elemente des Inhalts und man versteht den Sinn des Covers.
 
 
Die Autorin hat einen flüssigen und leichten Schreibstil. 
Ich kam schnell in die Geschichte rein und musste an keiner Stelle unnötig stocken. 
Zudem lässt der Humor nicht zu wünschen übrig.
Ich habe das ein oder andere mal wirklich aufpassen müssen das meine Nachbarn mich nicht beim lauten Lachen hören 😂
 

Ich muss gestehen ich kannte Nala Layoc/Layden 
vor diesem Roman nicht.
Weswegen ich vollkommen unvoreingenommen los gelesen habe. 
Die Geschichte an sich fand ich gut erzählt und die Hoch's und Tief's haben dem ganzen eine gute Würze eingehaucht.
Zudem mochte ich die beiden Protagonisten Ryan und Trevor sehr.
Ryan mehr als Trevor, da mich sein Humor immer wieder zum Lachen brachte und er nie auch nur ansatzweise ans aufgeben gedacht hat. 
Egal wie viele Steine ihm in den Weg geworfen wurden. 
Jedoch konnten mich die Nebencharaktere nicht so überzeugen. 
Das ständige auf und ab (Steht er auf Ryan? Nutzt er ihn aus, wer ist das schon wieder... usw.) hat mich ein wenig genervt. 
Ebenso die Erotikszenen. 
Mir ist klar, das Erotikromane von solchen Szenen leben, 
 jedoch finde ich es erstaunlich wie viele dieser Szenen es gab. 
Zumal die Anzahl des Aktes hintereinander nicht wirklich realistisch ist 😅 aber okay es ist ja nunmal eine Geschichte. 
Nach einer Weile ließt man diese Szenen quer und das ist ja nun wirklich nicht der Sinn eines Buches. 
Vielleicht beim nächsten Mal weniger dieser Szenen, 
dafür richtig tolle? 😇😊 

Trotz alledem hat mich die Story bis ans Ende gefesselt und ich habe die in einem durchgelesen. 
Ich bin gespannt auf die weiteren Teile der Reihe und hoffe das ich die Nebencharaktere doch noch lieben lerne 💖

Guter Gay Romance Roman mit Höhen und Tiefen, 
einer Menge Erotikszenen und zwei tollen Protagonisten.
Wer auf Gay Romance und Arm-Reich Romane steht sollte sich den Klappentext auf jeden Fall durchlesen und das Buch hoffentlich auch 💖
Ich gebe diesem Buch 4/5



 


   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen