Dienstag, 31. Januar 2017

Warum eigentlich bloggen?

Ehrlich gesagt habe ich mir diese Frage schon häufiger gestellt und meine Antwort ist eigentlich ganz simple. 
Ich bin halt ein Lesejunkie und erzähle anderen gerne über Bücher die ich mag oder auch nicht mag. 

Die Idee das ich meine Gedanken sammele und in einem Blog niederschreibe, kam ehrlich gesagt noch nicht mal von mir selbst. 
Meine beste Freundin brachte mich dazu und meinte: 
"Fari du schreibst so gerne und erzählst uns ständig von den Büchern die du gelesen hast, warum blogggst du nicht?" 

Ja genau... warum tat ich das noch nicht? 

Um mich nicht direkt in die Vollen zu stürzen und vor allem weil ich keine Ahnung hatte, wie man einen Blog gestaltet und betreibt,
fing ich als erstes einmal mit Bookstagram an. 
 Ich erstellte mir einen Account und lud meine Bilder hoch, 
nebenbei versuchte ich die Weiten von blogger.com zu verstehen und bastelte eine ganze Weile an meinem Blog. 
 Teilweise mit ziemlichen Fluchorgien und Haare raufen, aber irgendwann blickte ich, wenigstens teilweise, durch.

Ich denke ich habe es ganz gut hinbekommen und bin schon ein wenig stolz auf meine Arbeit ♥ 

Natürlich denke ich auch darüber nach, dass ich nicht die einzige Buch-Bloggerin bin und das es vielleicht... oder ganz bestimmt viele Blogger gibt die es proffesioneller angehen.
Aber ich sage mir immer wieder: "Ich will Spaß dabei haben, ich mache dies weil ich gerne lese und darüber schreibe und nicht um irgendeinen Preis zu gewinnen."

Was stimmt! Trotzdem könnte ich jedes Mal vor Freude fast platzen wenn ich einen neuen Follower für mich gewinne und sehe das meine Rezensionen und Gedanken gut ankommen. 

Deswegen eine kleine Frage am Schluss von mir an Euch

Worüber möchtet ihr gerne mehr lesen? Gibt es etwas was euch an meinem Blog nicht gefällt?

Ich freue mich über jede Anregung und verspreche sie mir zu Herzen zu nehmen :) 

Einen schönen Dienstag noch meine Lieben ♥ 

Ja das bin ich :D
 

Kommentare:

  1. Toller Beitrag!

    Du sprichst mir aus der Seele. Ich will und muss gar nicht professionell sein. Ich will ich sein und meine Leidenschaft mit der Welt teilen. Ein Blogger ist ein Mensch - und der sollte echt sein und dahinter stehen. ❤

    Liebe Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es ♥
      Hach... da bekommt man doch glatt ein paar Tränchen in den Augen wenn auf einen Beitrag so schnell geantwortet wird.
      Danke :*

      Löschen
  2. Hallo Farina,
    mir gefällt Dein Blog. Ich habe mich gerade mal umgeschaut und Deine Fotos sind echt schön. Ich hoffe, ich setzt mich jetzt nicht irgendwo in die Nesseln, aber ich finde es immer etwas komisch, wenn da Handtücher unter Bücher drunter liegen. *blush*

    Was Du in Deinem Beitrag schreibst, kann ich auch nachvollziehen. Ich bin auch neu dabei und auf meinem Blog läuft noch nicht alles rund, aber jedesmal wenn ich einen neuen Follower oder ein neues Kommi habe, denke ich *awwaaa* ♥.

    Zu Deiner Frage, ich schreib das jetzt ganz allgemein, weil ich eben erst neu auf Deinen Blog gefunden habe und natürlich nicht gelesen habe: Ich finde es immer schön, wenn ich auf Blogs nicht nur Rezensionen finde, sondern auch einfach alltägliches. Einmal, weil man die andere Person dann doch besser kennen lernt und weil man sich ja auch mit jemanden gut verstehen kann, obwohl man einen verschiedenen Buchgeschmack hat.

    Zum Schluß bring ich Dich Deinen 40 Followern einen Schritt näher. ;)
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen